• Kontakt
  • German
    • Im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit der TU Chemnitz feiert Continental, Division Powertrain die Einweihung des neu eingerichteten Brennstoffzellenlabors
    • Erste Messaufgaben zu Werkstoffprojekten laufen bereits und schaffen Grundlagen für die Serienfertigung von besonders effizienten und wirtschaftlichen Stacks
    • Elektroantriebe mit Brennstoffzelle werden als Teil des künftigen Mobilitäts-Mix erwartet, vor allem für größere Fahrzeuge und Nutzfahrzeuge mit hoher Reichweite
    H2-high-performance-test-bench

    Die technische Ausstattung des Hochleistungsprüfstandes sucht in der universitären Landschaft europaweit seinesgleichen. Als Besonderheit ist der dauerhafte Test von Antriebsleistungen bis zu 150 Kilowatt möglich. Zukünftig besteht außerdem die Option, den Prüfstand bis auf 300 kW umzurüsten.
    © TU Chemnitz / Foto: Jacob Müller

    H2-Prufstand_1


    © TU Chemnitz / Foto: Jacob Müller

    H2-Prufstand_2


    © TU Chemnitz / Foto: Jacob Müller

    H2-Prufstand_3


    © TU Chemnitz / Foto: Jacob Müller

    H2-test-bench-(1)

    Neuer Hochleistungsprüfstand zur Brennstoffzellen-Forschung an der TU Chemnitz eingeweiht. Im Bild von links: Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Rektor der TU Chemnitz, Stephan Rebhan, Leiter Powertrain Technology & Innovation (Continental), Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
    © TU Chemnitz / Foto: Jacob Müller

    H2-Prufstand_5


    © TU Chemnitz / Foto: Jacob Müller

    H2-test-bench

    Herz des neuen Brennstoffzellenlabors ist ein Hochleistungsprüfstand zum dauerhaften Test von Antriebsleistungen bis zu 150 Kilowatt.
    © TU Chemnitz / Foto: Jacob Müller

    Wasserstoffantrieb-fur-Sachsen

    Im Brennstoffzellenlabor von Prof. Dr. Thomas von Unwerth (r.) und Laborleiter Vladimir Buday trifft Elektrotechnik und Chemie auf Maschinenbau und Produktionstechnik.
    © TU Chemnitz / Foto: Ronald Bartel

    © Vitesco Technologies 2021 Cookie-Richtlinie Datenschutzhinweis Rechtliche Hinweise Impressum